Kokosoel

10.07.2017

Sonnenschutz aus der Nuss

Sonne pur, Sommerzeit, Badezeit! Jetzt ist Sonnenschutz besonders wichtig. Neben dem positiven Effekt der blutdrucksenkenden und stimmungshebenden Wirkung birgt die Sonne auch einige Gefahren für unsere Haut. Wer seine Haut ungeschützt für längere Zeit der Sonnenstrahlung aussetzt, riskiert frühzeitige Hautalterung und im schlimmsten Fall sogar Hautkrebs.

Neben den herkömmlichen Sonnencremes stellt das Kokosöl von Cocowell eine gute Alternative dar, um die Haut gegen die Sonne zu schützen. Kokosöl sorgt dafür, dass bis zu 20 Prozent der schädlichen UV-Strahlen absorbiert werden und ist dabei, im Gegensatz zu chemisch hergestellten Sonnencremes, vollkommen unbedenklich. Besser noch, es pflegt die Haut zusätzlich mit viel Feuchtigkeit, um Falten vorzubeugen und sorgt für weiche und geschmeidige Haut.

Wichtig:

auch bei Kokosöl nach ein paar Stunden nachcremen, um den Sonnenschutz aufrecht zu erhalten. Ist es bereits zu spät und der Sonnenbrand lässt sich nicht mehr vermeiden, kann auch hier das Kokosöl helfen. Durch seine beruhigende Wirkung entspannt sich die gereizte Haut und wird gleichzeitig mit ausreichend wichtigen Nährstoffen für die Heilung versorgt.

Tipp:

Für eine praktische Anwendung das Kokosöl einfach in eine leere Sonnencremeflasche oder Shampooflasche einfüllen. So hat man das wohltuende Kokosöl immer dabei und es lässt sich gut portionieren. Anschließend kurz in den Händen verreiben und in die Haut einmassieren. So steht einem ausgiebigen Sonnenbad nichts mehr im Wege!