Weiße Zähne mit Kokosöl

16.08.2016

Ölziehen für weiße Zähne, was ist wirklich dran?

Stars wie Gwyneth Paltrow schwören auf Kokosöl für ein weißes, strahlendes Lächeln. Kurzlebiger Trend oder fundiertes Schönheitsritual?

In letzter Zeit liest man in diversen Magazinen und Blogs oft über die Methode des „Oil-Pullings“, zu deutsch Öl-Ziehen. Laut der Zeitschrift „InStyle“ soll sie nicht nur Mund und Zähne reinigen, sondern den Zähnen auch unschöne Verfärbungen entziehen. So einige Stars haben sich selbst schon zum Beauty-Trend bekannt.

 

„Ich verwende oft Kokosöl – für mein Gesicht, meine Haut und zum Kochen. Und ich habe gerade mit Ölziehen begonnen, das ist wenn du Öl [im Mund] für 20 Minuten überziehst, das soll großartig für die Mundgesundheit sein und die Zähne weiß machen. Es soll außerdem deine Haut reinigen. Es ist wirklich interessant; Es ist eine alte, antike Technik. Ich habe darüber im Internet gelesen.“ – Gwyneth Paltrow, E! Online

Was dahinter steckt?

Tatsächlich ist das Wissen um den Effekt von Kokosöl für Mund und Zähne schon seit jeher bekannt: Die Methode ist also wesentlich älter als der Trend, der sie gerade einem breiten Publikum bekannt macht.

Die ersten Erwähnungen über Öl-Ziehen finden sich in ayurvedischen Schriften aus Indien die bereits aus der Zeit von 700 vor Christus stammen. Mittlerweile haben Studien - die zwar nur in geringeren Dimensionen durgeführt wurden - belegt, dass die Methode bei regelmäßiger Anwendung Mundgeruch, Givingitis und Plaque sowie Streptococcus Mutans reduzieren kann. Außerdem ist reines Kokosöl allgemein entzündungshemmend und antiseptisch.

So geht’s

Sind Sie neugierig geworden auf diese „Wundermethode“? Wir können Ihnen nur raten, Öl-Ziehen mit Kokosöl einfach selbst mal auszuprobieren. Wichtig ist, dass Sie auf die Qualität des Kokosöls achten, es sollte auf jeden Fall reines, kaltgepresstes, und aus biologischem Anbau stammendes Öl sein.

Nehmen Sie einen halben bis einen Esslöffel des Kokosöls in den Mund (das Öl wird sich durch Ihre Körperwärme verflüssigen) und lassen Sie es Zähne und Zahnfleisch überziehen. Das Öl dabei nicht schlucken. Das Ganze sollte man 10 bis 20 Minuten im Mund behalten, dann einfach ausspucken und Mund ausspülen. Die Prozedur sollte regelmäßig angewendet werden. Wir empfehlen mindestens eine Woche lang täglich, um erste Ergebnisse zu erzielen. Da Kokosöl nicht schädlich für den Körper oder die Zähne ist – ganz im Gegenteil – können sie auch bei längerer Anwendung unbesorgt sein.

Öl-Ziehen nimmt zwar einige Zeit in Anspruch und erfordert daher am Anfang etwas Disziplin, jedoch wird der Mund davon schön gereinigt. Trotzdem sollte man es nicht als Alternative zu regulärem Zähneputzen anwenden. Es handelt sich um eine komplementäre, ergänzende Pflege!

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Probieren Sie Oil-Pulling doch eine Woche lang aus und teilen Sie Ihr Urteil mit uns auf unserer Facebook Seite! Wir sind gespannt, was Sie von der Methode halten.


Nicht im Text verlinkte Quelle: 

http://www.onegreenplanet.org/natural-health/all-you-need-to-know-about-oil-pulling/